Presse

Hier finden Sie Pressemeldungen von Karriereexperten.com

08.04.2015

Ohne  Auslandsaufenthalt macht man heute keine Karriere mehr. Doch viele wählen Länder wie Australien und Neuseeland - weiter bringen oft exotischere Karriereziele. Hier.

08.04.2015

Karriereexperten-Gründerin Svenja Hofert und Karriereexperten-Mitglied Thorsten Visbal sind mit ihrem Buch "Teambibel" in der Marler Zeitung. Hier.

08.04.2015

Svenja Hofert nimmt in BILD Online Stellung zu Papa´s Ratschlägen. Hier zum Beitrag.

26.08.2014
Angestellte stehen unter besonderem Druck: Der Chef fordert mehr Leistung, die Kunden neue Ideen. Welche sechs Probleme sich daraus häufig ergeben - und wie Sie sie lösen.Die sprichwörtlichen Messlatten werden immer höher. Zum einen sind da die eigenen Ansprüche, zum anderen die Erwartungen der Kollegen, Kunden und Vorgesetzten. Doch klar ist auch: Selbst der stärkste Motor macht irgendwann schlapp.Weiterlesen hier:
04.06.2014

Ungesunden Stress vermeiden

Selten liegen Problem und Lösung so eng beieinander wie beim Thema Stress. Eine aktuelle Studie hat wieder einmal gezeigt, wie stressig unser Leben geworden ist und dass die „Hauptschuld“ daran die Arbeitsbedingungen tragen. Doch stimmt das wirklich? Wir sagen Ihnen, was Sie gegen einen stressigen Arbeitsalltag tun können.

Weiterlesen hier:

04.06.2014

So gehen Sie nach den Feiertagen gerne zur Arbeit

Zu viel zu tun, Zoff mit den Kollegen, langweilige Aufgaben: Viele Menschen sind in ihrem Job unzufrieden. Doch meistens braucht es nicht viel, um das Blatt zu wenden. Wir müssen nur selbst den ersten Schritt machen.

Weiterlesen hier:

04.05.2014

Viel Zeit und Arbeit sind in ein Konzept geflossen, umgesetzt wurde es leider nicht. Wie es besser klappt, erklärt ein neuer Ratgeber. Wir haben ihn uns angesehen.

Weiterlesen hier:

15.04.2014

Idealer Baustein für Karrierecoachs und nach Coach-Ausbildungen

Hamburg. Nach mehr als 15 Jahren als Pionierin im Bereich des Karrierecoachings hat sich Svenja Hofert Ende letzten Jahres entschlossen, eine eigene Akademie ins Leben zu rufen. Ziel ist die Professionalisierung einer vernachlässigten Branche. „In den Coachingausbildungen spielt das Thema Karrierecoaching aktuell kaum eine Rolle“, so Hofert. Dabei sei es essentiell, spezifische Tools wie T-Shape, Karriereplanungsmethoden und Potenzialanalysen durchführen zu können. „Karrierecoachs sollten aber auch wissen, welche Tests sie einsetzen und diese kritisch beurteilen können.“ Nicht zuletzt geht es darum, die lebensphasenentsprechenden Bedürfnisse der Klienten zu erkennen und zu bedienen.

Zufrieden und „satt“ waren die Teilnehmer des ersten offenen Karriereexperten-Seminars  im März, das im Mercure Hotel an der Amsinckstraße stattfand. „Die Feedbacks waren super“, so Hofert. Und das obwohl es eine heterogene Gruppe war, mit unterschiedlichen Vorerfahrungen. Aber eins einte alle: Das Interesse am Karrierecoaching als Schnittstellenthema zwischen Coaching und Beratung mit Themen wie Standortanalyse, beruflicher Neuorientierung, Berufsfindung, Potenzialanalyse, Bewerbung und Karriereplanung. Gerade letzter Aspekt wird selten berücksichtigt und liegt Hofert besonders am Herzen, denn er wird in der komplexen Arbeitswelt immer wichtiger. 

Beratungs- und Coaching-Prozesse verantwortungsvoll und mit dem Wissen um eigene Grenzen und „Denkfallen“ sowie Wahrnehmungsgrenzen zu moderieren – das ist eines der Lernziele des Seminar. Weiter besteht für die Teilnehmer die Aufgabe darin, bis Ende Mai ein umfassendes Konzept  nach vorgegebenen Kriterien zu schreiben, das Svenja Hofert bewertet und kommentiert. Wer möchte, kann weiter einer Selbstverpflichtung zustimmen.

Dieses Konzept zu erstellen, ist das direkten Nutzen stiftende Ergebnis des Seminars:  Es oll den Teilnehmern helfen, wirtschaftlich tragfähige und nachhaltige Coaching- und Beratungsangebote zu kreiieren.

„Das war so toll, ich habe heute mit einer Kundin ein Karrierehaus gebaut“, so eine Teilnehmerin. „Es hat viel Spaß gemacht“, meldet eine andere. 

Die Karriereexpertenakademie veranstaltet das Seminar „Karriereexperte Professional“ noch einmal im September. Anmelden können Sie sich über die Aktionsseite www.karriereexpertewerden.de oder hier: http://karriereblog.svenja-hofert.de/karriereexpertenakademie/werden-sie-professioneller-karriereexperte

Die Seminare, auch die Veranstaltung „Professionelle Potenzialanalyse für Personaler und Coachs“ können Sie auch inhouse buchen.

Presseanfragen beantwortet:

Silke Loers, Projektleiterin Karriereexpertenakademie, loers@karriereexperten.com

07.04.2014

 

Konzeptarbeit fördert das Engagement, das zielorientierte Handeln und die Kreativität in Unternehmen – wenn sie richtig genutzt und gekonnt gehandhabt wird. 

07.04.2014

Die Produktvorteile können Sie im Schlaf herunterbeten und doch hat der Kunde wieder nicht unterschrieben. Kommt Ihnen das bekannt vor? Dann ist vielleicht die Fachlichkeitsfalle zugeschnappt. Karriere-Coach Christine Meisner erklärt hier, wie Sie im Verkaufsgespräch mit anderen Mitteln punkten.

Das entscheidende Gespräch steht an: Sie haben ein Produkt oder eine Dienstleistung, die Sie an den Mann bringen wollen. Sie sind echt gut vorbereitet und alle Produktvorteile präsentieren Sie ansprechend. Fachlich haben Sie es einfach drauf. Und trotzdem bekommen Sie den lukrativen Auftrag nicht. Aber zählt wirklich nur das Fachliche?

Weiterlesen hier:

07.04.2014

 

Die Generation Y oder die sogenannten Digital Natives haben ganz klare Vorstellungen davon, wie sie sich ihre berufliche Zukunft im Zusammenspiel mit ihrem Privatleben vorstellen. Auch bei den Vorgänger-Generationen, den so genannten Digital Imigrants hat ein klares Umdenken stattgefunden. Unternehmen sollten ihren Bedürfnissen gerade auch im Eigeninteresse entgegenkommen.

Weiterlesen hier:

07.04.2014

Heute ist Equal Pay Day: Fast ein Vierteljahr müssen Frauen länger arbeiten, um auf das Durchschnittsgehalt von Männern zu kommen. Das ist ungerecht - aber oft liegt es auch am Verhandlungsgeschick der Frauen. Karriereberaterin Ute Bölke gibt im Interview Tipps.

Weiterlesen hier:

 

28.03.2014

Der Headhunter ruft an und hat ein großartiges Jobangebot. Und mit einem Satz sorgt der Bewerber dafür, dass aus dem beruflichen Neustart nichts wird. Wie es so weit kommen kann und Sie sich selbst die Tür vor der Nase zuschlagen.

Weiterlesen hier: 

27.02.2014

AB 45 JAHREN SINKT DAS EINKOMMEN - Wie verhandelt Frau ein höheres Gehalt?

BILD und Gehalts-Coach Claudia Kimich (43) erklären, warum Frauen mit zunehmendem Alter weniger verdienen, was sie (oft) falsch machen und wie sie ein „männliches“ Gehalt aushandeln.

http://www.bild.de/ratgeber/job-karriere/gehalt/wie-verhandeln-frauen-e…

21.02.2014

Unternehmen werden immer internationaler und Teams arbeiten virtuell an unterschiedlichen Standorten zusammen. Eine gute Zusammenarbeit wird so zur besonderen Herausforderung. Wie sie dennoch gelingt, erklärt die Karriereberaterin Martina Bandoly in diesem Beitrag.

weiter: http://tipps.jobs.de/zusammenarbeit-in-virtuellen-teams-so-klappts/#.UwcyP85yW_J

12.02.2014

Sind Sie glücklich in Ihrem Job? Nein? Dann gehören Sie laut zahlreicher Studien zur Mehrheit der europäischen Arbeitnehmer. 

Lesen Sie mehr: http://tipps.jobs.de/lebenslauf-2014-so-ueberzeugen-sie-in-einer-minute/#.UvvPXftyW_I

15.01.2014

Sie sind, wie Sie sind. Das trifft auf Ihre Persönlichkeit genauso zu wie auf körpersprachliche Gewohnheiten. Die ändern Sie nicht über Nacht. Eine stark kontrollierte Körpersprache wirkt unbeholfen und gekünstelt.

Weiterlesen: http://www.yourfirm.de/blog/beruf-und-karriere/ich-sehe-was-was-du-nicht-siehst/#more-10262 

15.01.2014

Sie kommen nicht weiter. Ihre Gedanken drehen sich im Kreis. Konstruktive Ideen haben Sie auch nicht. Was können Sie wirklich? Lauter Fragezeichen.

 gern weiterlesen auf: http://www.yourfirm.de/blog/beruf-und-karriere/wie-sie-die-passende-beratung-fur-ihre-berufliche-orientierung-finden/