Presse

Hier finden Sie Pressemeldungen von Karriereexperten.com

17.10.2013

Für Unternehmer und Freiberufler ist die Kundengewinnung ein Dauerbrenner. Auf Lorbeeren kann sich heute keiner mehr ausruhen, längst sind Blogs und soziale Netzwerke Teil der Kommunikation. Entsprechend hoch ist das Grundrauschen. Aber wie gewinnt man passende Kunden in Zeiten von Werbeflut und Vergleichbarkeit?

 

gern weiterlesen auf: 

http://karrierebibel.de/positionierung-fuer-freelancer-mit-klarer-botschaft-aus-der-vergleichbarkeit/

14.10.2013

Wer kennt das nicht? Sie wurden aufgefordert eine Idee, die Sie beiläufig äußerten zu Papier zu bringen und ein Konzept zu entwickeln ... und nun sitzen Sie vor dem berüchtigten leeren Blatt Papier. Dies ist in den meisten Fällen zwar eher ein weißer Bildschirm, will sich aber trotzdem nicht füllen!

Lesen Sie gern weiter auf: http://www.pressebox.de/inaktiv/karriereexpertencom/Wie-Sie-einen-guten…

01.10.2013

So emanzipiert und erfolgreich Frauen die Arbeitswelt erobert haben – Zickenterror und Stutenbissigkeit sind wohl lange nicht ausgestorben. Oft können Frauen noch schlechter mit Konkurrenzsituationen umgehen als Männer, nehmen vieles persönlich und streiten nicht offen. Auch wenn es völlig in Ordnung ist, manchmal ein bisschen Zicke zu sein: Terror darf es nicht werden.

 

siehe auch: http://www.yourfirm.de/blog/beruf-und-karriere/was-hilft-gegen-zicken-terror-in-der-arbeit/

 

01.10.2013

Fehlt Ihnen im Vorstellungsgespräch auch häufig eine gute Antwort darauf, warum das Unternehmen gerade Sie einstellen sollte? Die meisten Bewerber kommen bei dieser Frage gehörig ins Schwitzen. Wir haben die Experten befragt, wie Sie sich dabei am besten verkaufen können.

Diese Frage ist ohne Zweifel ein Klassiker im Vorstellungsgespräch. Gern wird sie gegen Ende des Vorstellungsgesprächs gestellt, meist noch begleitet von dem Zusatz, wie groß der Kreis der qualifizierten Bewerber ist. Was unterscheidet Sie wirklich von der Konkurrenz? Fünf Berater aus dem Netzwerk der Karriereexperten.com erklären hier, wie Sie diese Frage zu Ihrem Vorteil nutzen.

 

Lesen Sie weiter auf: http://www.careerbuilder.de/blog/2013/10/01/gelassen-bei-der-stressfrage-warum-sollten-wir-gerade-sie-einstellen/

22.09.2013

Karriereexperten: Sehr wohl Chancen für Ältere Demgegenüber steht das Ergebnis einer Umfrage des Netzwerks "Karriereexperten.com" unter seinen Mitgliedern. Von 55 Coaches und Beratern waren 45 der Meinung, dass man mit 45 noch nicht zu alt für den Arbeitsmarkt sei. Damit unterscheidet sich die Expertenmeinung von der landläufigen Bewerbersicht. Weiterlesen: http://derstandard.at/1379291483805/Jobrisiko-Alter-Eine-Frage-des-Indi…

19.09.2013

Wer auf der Suche nach einem Coach oder Berater ist, steht oft vor der Frage, worauf er achten sollte, um den optimalen Begleiter zu finden. Gegenseitige Sympathie ist sicherlich unerlässlich, reicht alleine jedoch nicht aus. Woran kann man die Qualität einer Beratung oder eines Coachings festmachen? http://bit.ly/1gCeBav

11.09.2013

„Ist es für Bewerber über 45 Jahren schwerer einen Job zu bekommen?“ Diese Frage stellte das Netzwerk Karriereexperten.com seinen Mitgliedern. 55 Coachs und Berater antworteten, davon 45 (ca. 80%) mit „nein“ und nur elf mit „ja“ bzw. „jein“.

Lesen Sie weiter: 

http://www.yourfirm.de/blog/beruf-und-karriere/mit-45-zu-alt-fuer-den-a…

 

05.09.2013

"Ist es für Bewerber über 45 Jahren schwerer einen Job zu bekommen?" Diese Frage stellte das Netzwerk Karriereexperten.com seinen Mitgliedern. 55 Coachs und Berater antworteten, davon 45 (ca. 80%) mit "nein" und nur elf mit "ja" bzw. "jein". Damit unterscheidet sich die Expertenmeinung von der landläufigen Bewerbersicht. Die Begründungen für die Antworten sind allerdings sehr ähnlich, gleich wie die Frage beantwortet wurde. So sind alle Experten der Meinung, dass das Profil des Bewerbers entscheidend ist. Gerade ältere Bewerber könnten kaum um Jobs konkurrieren, die nur geringe Ansprüche an Qualifikation und Erfahrung stellten.

Lesen Sie weiter: http://www.lifepr.de/inaktiv/karriereexpertencom/80-der-Karriereexperten-sagen-Nein/boxid/437817

05.09.2013

In Arbeit zu versinken ist hochangesehen, aber vor Langeweile einzugehen ein Tabu. Doch auch Unterforderung und Langeweile können krank machen und im sogenannten Boreout enden. Wie ändert man diesen Zustand? Der Business Coach Sabine Dinkel nimmt die Situation hier genauer unter die Lupe.

Lesen Sie dazu weiter: 

www.careerbuilder.de/blog/2013/09/05/boreout-stress-durch-quaelende-lan…

15.08.2013

Missverständnisse und Kommunikationsprobleme gehören in fast allen Teams zur Tagesordnung. Doch was genau ist das Geheimnis für ein gut funktionierendes Team? Maja Skubella von Karriereexperten.com sprach mit Kati Schmitt-Stuhlträger, Gründerin des Unternehmens Wortmarketing & Training. Sie berät Teams zur internen Streitkultur.

Lesen Sie gern weiter auf: http://karrierebibel.de/teambuilding-mal-anderes-kochen-fur-den-teamzus…

13.08.2013

Fast jeder achte Arbeitnehmer hat in seinem Berufsleben schon einmal Mobbingerfahrung durchlebt.

Lesen Sie gern weiter auf: 

http://www.yourfirm.de/blog/beruf-und-karriere/was-tun-bei-mobbing-am-a…

 

 

25.07.2013

Beurteilt von Kollegen, Chefs und vielleicht sogar Kunden? Diese Vorstellung löst bei vielen Arbeitnehmern ein mulmiges Gefühl aus. Doch Feedback aus zahlreichen Quellen kann wichtig und sinnvoll sein. Heiko Hoeppener von Karriereexperten.com beschreibt, wie Potenzial durch die Methode des 360-Grad Feedbacks erkannt werden können.

Lesen Sie weiter auf: http://karrierebibel.de/360-grad-feedback-tipps-fur-die-kompetenzanalys…

24.07.2013

Gehaltscoach Claudia Kimich verrät, wie Sie bekommen, was Sie verdienen*

Lesen Sie weiter auf: http://www.focus.de/finanzen/karriere/tid-32131/titel-ich-werd-es-allen…

10.07.2013

Wer heute in Spanien ein Studium erfolgreich abschließt, steht mit fast 50 prozentiger Wahrscheinlichkeit erst einmal für längere Zeit auf der Straße oder verbringt die Zeit mit Aushilfsjobs. Hier in Deutschland sind wir davon glücklicherweise weit entfernt, die Arbeitslosigkeit von Hochschulabsolventen ist gering. 

siehe weiter dazu:  http://karrierebibel.de/abschluss-und-dann-karrierebeschleuniger-fur-ab…

04.06.2013

Früher oder später stellt sich jedem, der sich beruflich neu orientieren will die Frage, wie viel Zeit er für seinen beruflichen Erfolg aufwenden will. In Fragebögen zur (beruflichen) Motivation findet sich dies häufig in Aussagen wie zum Beispiel „Mein Beruf ist das wichtigste im Leben“ versus „Mein Privat- und Familienleben hat für mich Vorrang“, oder „Die Arbeit steht für mich an erster Stelle im Leben“ versus „Die Arbeit ist für mich nur ein Teil des Lebens“ wieder. Im Job-Coaching höre ich von vielen Klienten: „Schließlich bin ich auf der Welt, um zu leben und nicht um zu arbeiten!“ Viele werden allerdings diesem Ideal untreu. Sie verbringen deutlich mehr Zeit mit der Arbeit, als ihnen bewusst ist.

Lesen Sie weiter unter:

http://karrierebibel.de/berufliche-neuorientierung-welches-leben-will-ich-leben/

01.06.2013

Hamburg. Sie möchten von absoluten Profis unterstützt werden, die sich seit mindestens 10 Jahren hauptberuflich selbst als Coach bewährt haben, eigene Bücher publizieren und ihr Geschäft permanent weiter entwickelt und ausgebaut haben? Solche prominenten Supervisoren bekommen Sie nur bei den Karriereexperten.com.

Das innovative Portal hat mit der Experten-Supervision ein neues Produkt mit zwei VIPs der Coachingszene aufgelegt: Monika Birkner und Claudia Kimich. „Nichts hilft mehr als die Perspektive eines Insiders!“ sagt Karriereexperten-Gründerin Svenja Hofert.

Das Halbjahresprogramm „Experten-Supervision“ beinhaltet:

  • 6 Monate Begleitung bei der Erreichung Ihrer unternehmerischen Ziele
  • Das Prozesscoaching besteht aus:
    • Fragebogen zur Vorbereitung des Coachs
    • 2 Stunden, in der sich der Coach intensiv im Hintergrund auf Sie vorbereitet, Ihren Lebenslauf liest und den Auftritt im Internet begutachtet.
    • 1 Stunde telefonische Zielvereinbarung im ersten Monat.
    • 5 x jeweils 30 Minuten Telefonat, Skype oder Netmeeting in den folgenden Monaten.

Alle Termine werden direkt bei Buchung festgelegt, der Betrag wird mit Buchung fällig.

Infos: Direkt über Monika Birkner oder Claudia Kimich bzw. presse@karriereexperten.com.

 

Zahlweise

Vertragsdauer

Kosten netto

Kosten brutto

einmalig

6 Monate

999,00 EUR

1181,81 EUR

Für Nicht-Mitglieder

6 Monate

1299,00 EUR

1545,81 EUR

01.06.2013

Auch in diesem Portal sind zahlreiche Mitglieder, die im Programm Unternehmenswert Mensch akkreditiert sind. Mehr dazu in folgender Meldung.

http://www.pressebox.de/inaktiv/karriereexpertencom/Mehr-Wert-fuer-Unternehmen/boxid/595692

19.03.2013

An Trainer, Coachs und Berater richtet sich das Seminar "Verhandlungstango: Tanzend übers Geld verhandeln", das das Netzwerk Karriereexperten.com am 27. April von 10 bis 18 Uhr anbietet. Die Seminarleiterin Claudia Kimich verbindet dabei Tanzen und Verhandeln.

gern weiterlesen unter: http://www.abendblatt.de/wirtschaft/weiterbildung-in-hamburg/article114455682/Tango-tanzend-ueber-Geld-verhandeln.html

07.03.2013

Hamburg. Die Karriereexperten.com, ein Netzwerk von professionellen Coachs, Trainern und Karriereberatern präsentieren am 27.4.2013 ein besonderes Seminar mit einem unserer Premiummitglieder des Netzwerks Karriereexperten.com Claudia Kimich, Expertin rund um Gehalts-, Honorar- und Preisverhandlungen. Ihr Seminar mit dem Namen „Verhandlungstango“ verbindet Tanzen und Verhandeln. Durch diese Kombination wird den nüchternen Themen „Verhandeln und Geld“ mehr Leichtigkeit verpasst. Mit den Bildern „auf die Füße treten“, getreten werden oder einen Korb bekommen und auch „nachgeben“ kann jeder etwas anfangen. Was steuert mich und den Verhandlungs-/Tanzpartner, wer entscheidet und warum? Durch das „sich Hingeben“ beim Tanzen entstehen  Empfindungen und Eindrücke, die unser Verhalten beeinflussen. Daraus kann man sein Verhalten beim Verhandeln, nicht zuletzt rund ums Honorar ableiten, nur eben viel humorvoller. Beim Tanzen wie beim Verhandeln hat die Gegenseite – nach Aufforderung eine 50/50 Chance „Ja“ oder „Nein“ zu sagen. „Dieses Seminar ist einzigartig, denn man kann kreative Angebote, Kompromisse und Vorschläge, die dem Tanzpartner vorgeschlagen werden, super auf spätere Gehaltsverhandlungen übertragen“, so Kimich.

 

Trainer, Coachs und Berater, die in der nächsten Geldverhandlung Ihre Wertigkeit kennen und dafür die richtige und wichtige Anerkennung bekommen wollen, können sich den 27.4.2013, 10-18 Uhr vormerken. Der genaue Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben.Premium-Mitglieder bezahlen 389 EUR zzgl. 19% MwSt., alle anderen 499 Euro zzgl. MwSt. EUR. Dieses Seminar ist ausschließlich für Coachs und Berater. 

05.03.2013

„Wer von zu Hause aus arbeitet, sollte sich im Klaren darüber sein, dass die notwendige Disziplin mitgebracht werden muss“, sagt dieKarriereexpertin Maja Skubella aus Hamburg. Seien Sie also ehrlich zu selbst und fragen Sie sich, ob zu Hause arbeiten überhaupt Ihr Ding ist. Wenn Sie sich in den eigenen vier Wänden zu leicht ablenken lassen, 

siehe weiter:

www.careerbuilder.de/blog/2013/03/05/home-office-nur-mit-disziplin-und-…