Reif für einen Jobwechsel?

Wer seinen Job an den Nagel hängen will und auf Besseres hofft, sollte auf der Hut sein: Nicht selten ist der Beruf Buhmann für etwas anderes, was im Leben fehlt. Ein Experte verrät, wie Sie Ihre wahre Motivation ausloten.

Gerade in der Lebensmitte fragen sich viele Menschen: "Gibt es noch einen besseren Job für mich?", denn ab einem Alter von 35 Jahren sinkt die Lebenszufriedenheit. Erst mit Ende 40 steigt diese wieder; die so genannte "U-Kurve" des Glücks. "Der Gedanke an einen Job- und sogar Berufswechsel liegt dann nahe", so Coach Sascha Schmidt, Autor des Buchs "Ganzheitliche Karriereplanung", und Mitglied im Karrierenetzwerk Karriereexperten.com. Doch nicht immer sei dieser Schritt auch die beste Lösung, sagt er.

 Der Buchautor und Coach Sascha Schmidt ist Mitglied bei Karriereexperten.com.Der Buchautor und Coach Sascha Schmidt ist Mitglied bei Karriereexperten.com.Der Buchautor und Coach Sascha Schmidt ist Mitglied bei Karriereexperten.com.Foto: Sascha Schmidt

Wer sich verändern möchte, sollte dies gründlich prüfen. "Nicht selten ist der Beruf der Buhmann für etwas anderes, was im Leben fehlt", warnt Schmidt. Oft genügen kleine Veränderungen, um mehr Zufriedenheit zu erleben. "Dies kann zum Beispiel die Beschäftigung mit einem neuen Hobby sein, ein Ehrenamt oder Sport", so Schmidt. "Entscheidend ist eine ganzheitliche Betrachtung der Berufs- und Lebenssituation."